S-WORKS Tarmac Frameset

Alle, die das Tarmac kennen, werden sich fragen, wie man ein so überzeugendes Rennrad überhaupt noch verbessern kann - erst recht die S-Works Variante. Ein leichtes Unterfangen ist es sicherlich nicht gewesen, noch mehr herauszukitzeln, aber unseren Ingenieuren ist es mit viel Raffinesse gelungen, unser legendäres S-Works Tarmac in seinen entscheidenden Qualitäten weiter zu optimieren.

Um das bahnbrechende Rahmengewicht von knapp unter 800 g zu realisieren, haben wir uns eines speziellen Software-Verfahrens bedient und die Faserbelegung des FACT 12r Rahmens weiter verfeinert. Im Ergebnis konnten wir so durch optimierte Rohrformen, neue Materialverfahren und Fertigungsprozesse fast 200 g Gewicht einsparen.

Obendrein haben wir unsere Rider-First Engineered™ Technologie für eine zonenspezifisch optimierte Kombination aus Steifigkeit und Nachgiebigkeit nochmals verbessert. Da wir mittlerweile auf unzählige Retül Messdaten zurückgreifen können, haben wir in diesem Zuge auch die Geometrie feingeschliffen - das Ergebnis ist eine nochmals gestiegene Reaktionsfreudigkeit im Lenkbereich und ein maximal kurzer Hinterbau, der deine Kraft äußerst direkt überträgt und das Tarmac flinker denn je manövrierbar macht.

Wir alle wissen, dass viel Steifigkeit allein kein überragendes Rennrad ausmacht. Ein exzellentes Chassis muss an den entscheidenden Zone ein vernünftiges Maß an vertikaler Nachgiebigkeit leisten. Daher haben wir eine Sattelstütze entwickelt, die im oberen Bereich, wo sie nicht geklemmt wird, effektiver nachgeben kann. In Kombination mit tiefer verlaufenden Sitzstreben und einem veränderten Sitzrohraufbau fährt sich das neue Tarmac geschmeidiger denn je, ohne an Effizienz einzubüßen.

Zu guter Letzt noch ein paar Worte zur verbesserten Aerodynamik - sie ist sozusagen das i-Tüpfelchen in Form eines Speed-Bonus. Während eines sechs Monate langen Testprozesses haben wir das Gabel-Design, den Hinterbau und die Sattelstütze so modifiziert, dass das neue Tarmac etwa 45 Sekunden auf 40 km gegenüber anderen Race-Bikes dieser Kategorie gut macht.

So schwierig es gewesen ist, unser legendäres Tarmac nochmal zu verbessern, es ist uns einmal mehr gelungen. Überzeuge dich am besten selbst davon, dass wir der perfekten Race-Maschine noch ein Stück näher gekommen sind.

Preis: 3699 €

S-WORKS Tarmac Ultralight Frameset

Der Begirff Ultralight sagt schon alles. Es ist einfach nochmals eine Optimierung des S-WORKS Tarmac Framesets im Hinblick auf das Gewicht!

Zudem wird es das Modell nur in sehr begrenzten Stückzahlen geben.

Unseres ist bereits vergriffen.

 

Preis: 3899 €

S-WORKS Roubaix Dura-Ace Di2

Ein Generationen-Wechsel bedeutet immer, neue Wege einzuschlagen. Für das Roubaix bedeutet das etwa, von unseren Zertz-Einsätzen Abschied zu nehmen. Nicht, weil sie keine Vorteile gebracht hätten, sondern weil wir in einer anderen Technologie noch größeres Potential entdeckt haben. Aber nun der Reihe nach. Beginnen wir mit dem Rahmen.

Mit seiner exklusiven FACT 11r Faserbelegung im Rider First Engineered Design gehört er zu den leichtesten, die wir jemals entwickelt haben. Aber damit nicht genug. Die Effizienz bleibt auf gewohnt hohem Niveau, die Geometrie haben wir so überarbeitet, dass sich das neue Roubaix noch agiler und direkter fährt. Damit die entspannte Sitzposition, für die das Roubaix von vielen so geschätzt wird, bewahrt werden konnte, haben unsere Ingenieure ein paar Tricks angewendet.

Um dem Bike vorne mehr vertikale Nachgiebigkeit zu verleihen, haben sie sich mit McLaren zusammengeschlossen und das sogenannte "Future Shock" System entwickelt. Hierbei handelt es sich um eine im Steuerrohr untergebrachte Kartusche, die für 20mm vertikale Nachgiebigkeit sorgt. Das Ergebnis ist mehr Speed auf schlechten Untergründen und natürlich ein wesentlich sanfteres Fahrgefühl, sodass du gerade auf längeren Strecken deutlich leistungsfähiger bist. Das neutrale, direkte Fahrverhalten wird vom "Future Shock" System nicht beeinträchtigt, da das System in einer vertikalen Richtung arbeitet und kein Spiel aufweist. Somit verhält sich selbst beim Sprinten alles so direkt, wie man es von einem Rennrad erwartet. Übrigens haben wir mit unserem "Rolling Efficiency Model" untermauert, dass das neue Roubaix unschlagbar schnell ist. Im Sitzbereich mildert unsere CG-R Sattelstütze aus FACT Carbon Fahrbahnunebenheiten effektiv ab. Durch die spezielle, tiefer sitzende Klemmung ist die Stütze in der Lage, mehr nachzugeben, wobei ein stabiles Sitzen und eine direkte Kraftübertragung jederzeit gewährleistet ist.

Die edle und funktionale Ausstattung des S-Works Roubaix umfasst den Roval CLX 32 Laufradsatz, der sich spielerisch beschleunigen lässt und das direkte Fahrverhalten betont. Nie ist Bremsen verlässlicher gewesen als mit fein dosierbaren Scheibenbremsen, die unter allen Bedingungen berechenbar verzögern. Die überragende Shimano Dura Ace Di2 Schaltung vollendet das Bike zu einem exklusiven Langstrecken-Renner.

Preis: 10499 €

S-WORKS Epic XX1 Eagle

Kompromisslos schnell, wendig, leicht und effizient. So kennen wir das Epic S-Works. Dabei potenziert die neue Generation alle diese Qualitäten für eine noch beeindruckendere Performance. Der exklusive Rahmen aus FACT 12m ist nun noch leichter, steigert die Effizienz und setzt in Verbindung mit der neu konfigurierten Brain-Technologie frische Akzente in der legendären Epic-Familie sowie darüber hinaus.

Mit dem Epic wurde erstmals ein Specialized MTB im Rider-First Engineered™ Verfahren entwickelt. Dieses bedeutet, vereinfacht ausgedrückt, eine für alle Rahmengrößen differenzierte Faserbelegung und Rohrdimensionierung. Somit erhalten alle Rider, ungeachtet der Rahmengröße, die bestmöglichen Fahrqualitäten. Speziell die Lenkpräzision und Reaktionsfreudigkeit konnten somit nochmals angehoben werden. Schnell wird also nochmals schneller.

Damit du den immer technischeren und härteren XC-Strecken gewachsen bist, haben wir genauso die inneren Werte des Epic weiter entwickelt. Der Lenkwinkel ist für mehr Laufruhe und Kontrolle etwas flacher geworden. Um gleichzeitig die hohe Agilität im Lenkbereich nicht einzubüßen, verbauen wir eine Gabel mit einem kürzeren Offset. So bleibt das Epic flink in engen Turns. Den Reach haben wir für mehr Fahrstabilität bei Highspeed etwas verlängert, der Hinterbau bleibt im Sinn hoher Wendigkeit maximal kompakt. Für mehr Performance bergab und in wechselndem Terrain können nun weit absenkbare 30.9 mm Command Post Sattelstützen verbaut werden, wie man sie von Specialized Trail Bikes kennt.

Das Brain System ist seit jeher eine entscheidende Zutat für den hoch effizienten Charakter des Epic gewesen. Trotzdem das Brain seit seinem Debut vor vielen Jahren gut ein Dutzend größere und kleinere Überarbeitungen durchlaufen hat, wussten wir, dass sein Potential noch weiter ausgereizt werden kann. Zunächst haben uns die Gesetze der Physik veranlasst, das Brain 2.0 noch näher an der Hinterradachse zu positionieren, um die Sensibilität zu steigern. Im Lauf der intensiven Entwicklungs-Zusammenarbeit mit RockShox kristallisierte sich dann ein System heraus, das mehr ein Novum denn ein Upgrade darstellt. In der Praxis arbeitet es feinfühliger und direkter, schafft eine konstantere Dämpfung und erlaubt die Integration der Ölleitung in die Dämpferanlenkung selbst. Somit kann das Öl deutlich effizienter fließen, was die Funktion optimiert und eine unerreicht kompakte Bauweise ermöglicht. Wir versprechen also nicht zu viel, wenn wir meinen, dass das Brain 2.0 neue Maßstäbe setzt.

Auch bei der Wahl der Komponenten wird deutlich, dass das S-Works Epic ein Klassenprimus ist: RockShox SID World Cup Federgabel, SRAM XX1 Schaltung und Roval Control SL Laufräder versetzen jeden Racer in Euphorie.

Preis: 8999 €

S-WORKS Turbo Levo FSR 6Fattie

Wie es sich für ein S-Works gebührt, besteht der Rahmen aus unserer exklusiven FACT 11m Faserbelegung. Daher hebt sich das S-Works Turbo Levo FSR 6Fattie/29 von den anderen Carbon-Rahmen durch eine nochmals gesteigerte Gewichtsersparnis ab. Konkret reduzieren wir das Rahmen-Gewicht gegenüber dem M5 Alu-Rahmen um erstaunliche 600 Gramm. Die erhöhten Steifigkeitswerte schenken dir ein noch direkteres Fahrverhalten. In Verbindung mit den seit Beginn an geschätzten Levo-Qualitäten wird das Turbo Levo S-Works daher zu einem exklusiven Trail-Bike, das den harten Einsatz nicht scheut.

Für das agile Handling ist unsere geniale Trail-Geometrie mit verantwortlich: Das vergleichsweise lange Oberrohr mit niedrigem Überstand gibt dir eine ausgewogene Sitzposition, die extra kurzen Kettenstreben ein extrem agiles Handling, das niedrige Tretlager eine überragende Kurvenlage und somit eine direkte Verbindung zum Trail. Doch erst zusammen mit der exklusiven Turbo-Technologie wird das Levo zu einem Trail-Bike, das dir neue Dimensionen eröffnet. Das Herzstück unserer effizienten, leistungsstarken Turbo-Technologie sind Batterie und Motor, die vollständig in den speziell entwickelten Rahmen aus hochfestem M5 Aluminium integriert sind. Der exklusiv für Specialized getunte Turbo 1.3 Motor mit Rx Trail Tune Software generiert gegenüber der Version 1.2 nun etwa 15 % mehr Leistung.

Die hochwertige und bestens geschützte Batterie ist nicht nur vollständig in das Unterrohr integriert, sie sorgt zudem für eine optimale Gewichtsverteilung. Obendrein ist sie leicht zu entnehmen und intern wie extern aufladbar. Die Leistung lässt sich über unser dezent im Rahmen integriertes Trail-Display per Knopfdruck in drei Stufen variieren, der Ladestand wird über LEDs angezeigt. Lade dir die Mission Control App (iOS oder Android) bzw. die Connect IQ App für bestimmte Garmin Geräte herunter, um detailliertere Angaben zu sehen, Strecken und Verbrauch zu planen oder weitere Einstellungen vorzunehmen. Zudem kannst du jedes mit ANT+ kompatible Gerät verwenden, um genauen Aufschluss über den Ladestand zu bekommen oder sogar die Modi zu wechseln (bei Geräten mit LEV Protokoll). Ein Lenker-Remote zum Ändern der Modi ist nachrüstbar.

Die edlen Komponenten betonen, dass das Levo S-Works für den ernsthaften Trail-Einsatz gedacht ist: Die Öhlins RXF 36 Federgabel und der Öhlins STX Dämpfer arbeiten im Gelände perfekt zusammen, die Roval Traverse SL Laufräder halten trotz geringen Gewichts viel aus, SRAM Code RSC Bremsen verzögern jederzeit standfest, die SRAM XX1 Schaltung folgt stets präzise deinen Schaltbefehlen. Die breiten 6Fattie Reifen übertragen nicht nur verlässlich alle Lenk- und Antriebskräfte, sie lassen dich angenehm über Unebenheiten hinwegschweben. Falls du dein Levo gerne auch mit 29er Laufrädern fährst, so steht dem nichts im Wege.

Preis: 9999 €